Definition Ihrer Markenwerte: Wie werden Sie von Ihren Gästen wahrgenommen?

Wenn Sie es verstehen echtes Product Management zu machen, dann erkennen Ihre Gäste Ihr Angebot auf der ganzen Linie. Wenn Sie begreifen, dass dabei nicht das eigentliche Produkt im Zentrum steht, sondern die gesamte Dienstleistung und das Drumherum, also alles was Sie Ihren Gästen sonst noch bieten, dann haben Sie es geschafft; Ihre Gäste erkennen Sie wahrhaftig. Falls Sie sich jedoch des Öfteren erwischen, aufgrund einzelner Kundenwünsche neue Produkte zu kreieren und Sie sich dann wundern warum Keiner diese neuen Kreationen bestellt, dann sollten Sie jetzt weiterlesen.  

Um echtes Product Management zu verstehen, sollten Sie sich im Klaren sein, wie Sie aktuell von Ihren Gästen wahrgenommen werden. Dies beantworten Sie am besten so, indem Sie sich fragen, welche Gründe Ihre Gäste haben, Sie zu besuchen? Die Antwort ist essentiell für Ihr weiteres Marketing und äusserst spannend. Widmen Sie sich dieser Frage ausgiebig. Sie können das selbstverständlich auch bei Ihren Gästen tun, zum Beispiel mit einer kurzen Umfrage. Aber auch Ihre Familie und Freunde können Ihnen diese Frage sicherlich beantworten. Spannend ist es auch noch, diejenigen zu befragen, die Sie nicht als Gäste bewirten. Fragen Sie weshalb sie nicht zu Ihnen kommen. Achten Sie jedoch darauf, nicht in Erklärungen oder Rechtfertigungen zu geraten. Die Antworten die Sie nun bekommen werden zeigen auf, was und wer Sie sicherlich nicht sind. Und das kann auch schon sehr aussagekräftig sein.

Aus meiner persönlichen Erfahrung weiss ich, dass sich Gäste bereits im Vorfeld, also bereits Stunden davor, Gedanken machen, wohin man zum Essen gehen will. Es geht also im ersten Schritt im Product Management darum, sich dem eigenen Image klar Zusein. Wofür stehen wir? Welche Werte sind uns wichtig? Welche Erwartungen (Kundennutzen) wollen wir unseren Gästen bieten? Was sollen unsere Gäste ihren Freunden über uns sagen? Bei diesen Fragen geht es nicht um objektive Dinge wie gutes Essen und erfrischendes Trinken. Auch Ihr guter Service ist dabei unwichtig. Es geht dabei vielmehr um die emotionalen Betrachtungen Ihrer gastronomischen Dienstleistung. Um die Dinge, bei denen Sie sich gegenüber Ihren Mitbewerbern klar differenzieren wollen. Es sind also Werte die Ihren Betrieb mit erkennbarer Kompetenz ausmachen. 

Wenn Sie nun Ihr Markenimage mit Werten definieren, tun Sie dies am besten mit positiven Adjektiven. Bitte machen Sie jetzt keine endlosen Listen mit möglichst vielen Begriffen. Oder wenn Sie es mögen, anfangs bloss als Auflistung, indem Sie dann später wieder viele Begriffe davon streichen. Idealerweise finden Sie abschliessend 3-6 Werte die Ihre gesamte Dienstleistung mit Werten beschreiben. Je weniger und passender, desto wertvoller.

Beispiel eines Mittagsrestaurants auf dem Land:

  • Preiswürdig
  • Frischeküche
  • Bewährtes
  • Ungezwungen
  • Regional

Sie haben es bestimmt bemerkt. Am Beispiel habe ich die Mittagsgäste als Zielkunden gewählt. Sie dürfen diese Übung natürlich gerne mit allen Ihren Zielkunden durchführen. Beachten Sie stets dabei, nicht zu viele Zielgruppen ansprechen zu wollen. In einem gutbürgerlichen Restaurant haben Sie womöglich 3-5 Zielgruppen (z.B. Mittag, Abend, Wanderer, Seminargäste etc.). Sie können zuvor auch bloss eine oder zwei Zielgruppen bearbeiten um dann bei Erfolg die restlichen Zielgruppen angehen.

Als kleiner Tipp: Konzentrieren Sie sich bei den Zielgruppen auf die Wesentlichen die Ihnen 80% des Umsatzes generieren. Auch wenn Sie nur zwei oder drei Zielgruppen ansprechen wollen. Das ist auch okay. Je mehr Zielgruppen Sie ansprechen wollen, desto eher verzetteln Sie sich dabei. Sie ahnen es sicher bereits, mit den Werten werden Sie im Marketing noch viel arbeiten. Daher ist es schlauer, wenige Zielgruppen und wenige Werte zu definieren. Diese dafür umso treffender, präzise und intensiver.

Wenn Sie nun die für Sie wichtigsten Werte zusammengetragen haben, dann versuchen Sie diese Begriffe auf die 3 wichtigsten Nenner zu bringen. Es sollen Werte sein, mit denen sich Ihre Gäste Ihr Restaurant vorstellen. Sie sollen sich sagen; ich komme zu Ihnen weil ich bei Ihnen preiswürdig essen kann, das servierte Essen überzeugt mit Frische und das Ambiente ist ungezwungen – als Mittagsgast genau das wonach ich suche. 

Natürlich ist es schwierig mit lediglich 3 Begriffen die Besuchsgründe Ihrer gewählten Zielkunden zu bestimmen. Es wird Ihnen aber sicherlich gelingen. Sie werden sehen, damit machen Sie erfolgreicheres Marketing.

Ich gratuliere Ihnen; Sie haben 3 überzeugende Werte je Zielgruppe bestimmt. Diese Werte werden Sie in Ihrer Werbung und Kommunikation immer wieder nutzen.